03.11.2009 Andreas Gundlack und Timo Heyde weiterhin ungeschlagen

In der Bezirksoberliga musste Bokeloh´s I. Damen die erste Saisonniederlage quittieren: mit 4-8 unterlag das Quartett dem SV Brokeloh. Dank dreier Siege gegen SV Frielingen II (8-5), TSV Heiligenrode II (8-2) und dem Lehrter SV (8-6) bleiben Sabine Politz, Susanne Lönne, Heidi Wilkening und Sarah Schlüter Tabellenführer Brokeloh auf den Fersen.
Die II. Damen hält nach zwei 7-4-Erfolgen gegen TTT Nord Garbsen II und TSV Schneeren V und einer Punkteteilung beim 6-6 gegen den TSV Mühlenfeld weiterhin Kontakt zum punkgleichen Tabellenführer vom TSV Mesmerode. Andrea Krimling blieb in allen Duellen der Kreisliga unbesiegt.

In der gleichen Staffel konnte die III. Damen dank zweier Siege ihr Punktekonto ausgleichen. Der TV Mandelsloh (7-2) und TSV Schneeren V (7-4) hatten jeweils das Nachsehen. Mit Gudrun Laqua, Birgit Grzemba, Gisela Neumann und Marion Schlüter konnten alle Damen überzeugen.
Mit drei weiteren Siegen haben die I. Herren in die Bezirksliga ihre Tabellenführung auf nunmehr 12-0 Punkten ausgebaut. Einem starken Auftritt gegen Bezirksoberligaabsteiger TSV Barsinghausen (9-5) folgten überraschend deutliche Erfolge gegen die beiden Aufsteiger vom SC Marklohe II (9-2) und TuS Steyerberg (9-1). Mit Nils Bleidistel (4), Andreas Kaiser (2), Manfred Ephan (4), Christian Bauch (2), Matthias Bauch (4) und Nils Neumann (3) waren alle Akteure an den Erfolgen beteiligt. Besonders positiv zu erwähren ist die glänzende Doppelbilanz mit 16-2 Siegen. Andreas Kaiser / Manfred Ephan schlagen reihenweise das gegnerische Spitzendoppel und Christian Bauch / Nils Neumann sind gar noch ungeschlagen.
Drei Punkte aus zwei Begegnungen – so lautet die glänzende Bilanz der II. Herren in der 1. Bezirksklasse. Einem Unentschieden beim TSV Egestorf folgte ein überraschend klarer 9-4 Sieg gegen den SV Frielingen II. Überragend einmal mehr Spitzenspieler Bernd Axmann. Aber auch Heiko Malina, Matthias Grosche, Jörg Hüfner, Maik Ringewald und Rolf Schröder punkteten. Mit nunmehr 5-7 Punkten hat sich das Sextett etwas Luft im Abstiegskampf verschafft.
Zweimal chancenlos waren die III. Herren in ihren Begegnungen gegen Spitzenteams der 2. Bezirksklasse. Beim TSV Havelse II (4-9) und gegen SV Wacker Osterwald (3-9) mussten Helmut Ritter, Manfred Bauch, Jenz Schlüter, Michael Schulz, Peter Büscher und Tobias Gärtner die Überlegenheit der Gegner anerkennen.
Die IV. Herren halten trotz einer 5-9 Niederlage beim SV Wacker Osterwald II und einem 9-4 Heimspielsieg gegen den SV Frielingen IV Kontakt zu den Spitzenteams der Kreisliga. Mit Jörg Bade, Olaf Borgmann, Marc Schnittert, Rüdiger Grevsmühl, Abo Akbari und Jürgen Adamowitsch konnte alle Akteure mit Siegen glänzen.
Mit einer weiteren Niederlage hat die V. Herren ihre Negativserie in die Kreisliga auf 0-10 Punkte ausgebaut. Beim TTT Nord Garbsen III unterlagen Manfred Bleidistel, Yannick Rath, Ralf Mespelt, Abdullah Masoud, Stefan Barbara und Ersatzkraft Andreas Gundlack mit 4-9.
Dank der weiterhin ungeschlagenen Andreas Gundlack und Timo Heyde fegten die VI. Herren in der 2. Kreisklasse den MTV Großenheidorn III (9-3) und TK Berenbostel V (9-0) regelrecht von der Platte und sind somit gut auf die Spitzenspiele gegen die VI. Vertretungen aus Havelse und Frielingen vorbereitet.
Bei der internen Rangliste des Vereins siegte im Oktober Matthias Bauch vor Bruder Christian und Jörg-Peter Politz. Auch in der Gesamtwertung führen mit Matthias und Christian erstmalig 2 „Bäuche“.