27.12.2009 1.Jungenmannschaft bei den FinalFour in Dortmund

Die. 1. Jugend des TSV Bokeloh war sich einig, den Deutschen Tischtennis Bund beim diesjährigen „Final Four“, dem Pokalwettbewerb der besten 4 Mannschaften“ in der Dortmunder Westfalenhalle als Volunteer zu unterstützen.So machte man sich am 27.12.2009 morgens um 05.00 Uhr auf den Weg nach Dortmund. Um 08.00 Uhr fand die Einkleidung der Helfer mit anschließender Einweisung zu den Tätigkeiten durch den Veranstalter statt. Die Jugendlichen waren als sogenannte „Feuerwehrtruppe“ für die Auf- und Umbauarbeiten der Tische und für Sicherungsarbeiten im Innenraum zuständig.

Erste Kontakte mit den Spielern der teilnehmenden Mannschaften war so auch schon möglich. Man sammelte fleißig Autogramme der besten Tischtennisspieler. Immerhin waren die Vereine TTC RS Fulda-Maberzell, TTF Liebherr Ochsenhausen, Borussia Düsseldorf und SV Plüderhausen mit zahlreichen international bekannten Spielern angetreten. Neben Timo Boll und Christian Süß aus der deutschen Nationalmannschaft, waren unter anderem der Portugiese Thiago Apolonia, die Schweden Robert Svensson und Jörgen Persson, der Rumäne Adrian Crisan und der Chinese Wang Xi für die Mannschaften angetreten.Gegen 11.30 Uhr strömten dann die über 4300 Zuschauer in die Westfalenhalle wo die Halbfinalspiele anstanden. Nach spannenden Spielen standen dann die Finalisten mit Borussia Düsseldorf und TTF Liebherr Ochsenhausen fest.

Dank der überragenden Spieler Timo Boll und Christian Süß gewann Düsseldorf das Finale nach teilweise spektakulären Ballwechseln deutlich mit 3:0.

Die Bokeloher Cedric Knoche, Christopher Grzemba, Steffen Hildebrandt und Jonas Eberhardt konnten sich als erste Gratulanten der Düsseldorfer einreihen. Bei dieser Gelegenheit entstand auch das Mannschaftsfoto mit Christian Süß und dem Manager von Borussia Düsseldorf.Danach musste wieder gearbeitet werden, da die Halle für das Konzert der Gruppe Culcha Candela umzubauen war. Die klasse Musik dieser Band rundete für die Jugendlichen diesen ereignisreichen Tag ab.

Gegen 23.30 Uhr war man dann wieder wohlbehalten zurück in Bokeloh. Einig sind sich die Jugendlichen sich wieder im Jahr 2010 für diese Veranstaltung als Helfer zu bewerben.