08.03.2010 2.Damen steigen in die Bezirksklasse auf

In der Bezirksoberliga sind Bokeloh´s I. Damen weiterhin auf Relegationskurs. Einem klaren 8-1 Erfolg gegen den TK Weser Nienburg folgte ein 7-7 Unentschieden gegen den Lehrter SV. Glück hatte das Team mit Ersatz beim Tabellenletzten, dem TSV Hassel. Die 4 Punkte, die Ersatzfrau Gudrun Laqua abgab, konnten Sabine Politz, Heidi Wilkening und Sarah Schlüter beim 8-6 Erfolg geradeso kompensieren. Im entscheidenden Match um Platz 2 siegte das nun mit Susanne Lönne wieder vollständige Team deutlich mit 8-2 gegen den SV Kirchweyhe II. Sabine Politz (15-1) und Heidi Wilkening (13-2) befinden sich weiterhin in Topform. Platz zwei und die damit verbundene Relegation zur Landesliga ist den Damen nicht mehr zu nehmen. Zum direkten Aufstieg muss das Quartett Tabellenführer SV Brokeloh schlagen und auf einen weiteren Patzer der Gegnerinnen hoffen.

Vorzeitig die Meisterschaft perfekt gemacht haben II. Damen in der Kreisliga. Nach Siegen beim TSV Schneeren V (7-2), gegen TTT Nord Garbsen II (7-3), TV Mandelsloh (7-2) und beim TuS Gümmer VI (7-1) führt das Team mit 31-1 Punkten uneinholbar die Tabelle an. Besonders Andrea Krimling dürfte sich auf die schwerer werdenden Aufgaben in der Bezirksklasse freuen, da sie nach 14-0 Siegen in der Kreisliga doch mehr als unterfordert zu sein scheint.
Mit zwei weiteren Siegen bleiben die I. Herren Tabellenführer Wennigsen in der Bezirksliga auf den Fersen. Einem klaren 9-3 Erfolg gegen den TuS Harenberg folgte ein schwer erkämpftes 9-6 gegen den TSV Heiligenrode II. Besonders beeindruckend die Vorstellungen von Nils Bleidistel, der zwar öfter über die volle Distanz von 5 Sätzen gehen muss, aber gerade dort seine Nervenstärke unter Beweis stellt. Harenberg hielt bis zum 3-3 mit und war dann chancenlos. Im Spiel gegen Heiligenrode musste aus Team den verletzungsbedingten Ausfall von Nils Neumann während seines ersten Einzeln kompensieren. Zwei praktisch kampflose Punkte für Heiligenrode konnten Andreas Kaiser, Matthias Bauch und wiederum Nils Bleidistel mit jeweils 2 Einzelerfolgen ausgleichen. Mit Nils Bleidistel (9-0) und Matthias Bauch (6-0) sind weiterhin zwei Akteure in der Rückserie ungeschlagen.
Nach toller Hinserie und Platz 5 sind die II. Herren in der 1. Bezirksklasse nunmehr mitten im Abstiegskampf. Besonders bitter war die 5-9 Niederlage beim Tabellenvorletzten, dem TTT Nord Garbsen II, indem Bokeloh mit 2 Ersatzleuten antreten musste, unter anderem mit Thomas Kusche aus der VI. Mannschaft. Hochachtung dafür, 4 Klassen höher als Ersatz zu fungieren, mit dem Wissen hoffnungslos überfordert zu sein. Einem 9-5 Pflichterfolg beim punktlosen TTV Kolenfeld, folgte das entscheidende Match beim Tabellennachbarn SV Frielingen II. Aber auch hier setzte sich der Negativtrend fort, und der Gastgeber siegte mit 9-6. Eine Überraschung glückte dagegen gegen den Tabellenvierten, den TSV Neustadt. Die Gäste traten ohne ihre etatmäßigen Nummern 1 und 4 an und dies konnten die Bokeloher nutzen. Am Ende sprang ein 9-5 Erfolg heraus und der direkte Abstieg wurde vorzeitig vermieden. Somit müssen Bernd Axmann, Heiko Malina, Matthias Grosche, Jörg Hüfner, Maik Ringewald und Rolf Schröder in den 3 ausstehenden Partien noch punkten, um im spannenden Kampf gegen Platz 8 noch einen Konkurrenten hinter sich zu lassen.
Vier Niederlagen mussten die III. Herren in der 2. Bezirksklasse einstecken. In den Duellen gegen die Spitzenteams vom TSV Havelse II (3-9) und SV Wacker Osterwald (6-9) war dies eingeplant. In den Vergleichen gegen den TSV Poggenhagen und den TuS Seelze II musste das Team auf Punktegarant Jenz Schlüter verzichten, der einen Muskelfaserriss erlitt. So bäumte sich das Sextett in Poggenhagen nach einem 1-5 Rückstand noch mal auf und glich aus, um prompt die nächsten 4 Spiele zum 5-9 Endstand zu verlieren. Gegen die zur Hinserie verstärkte Truppe das Seelze war das Sextett beim 3-9 chancenlos. Mit 14-16 Punkten rangieren Manfred Bauch, Hartmut Schirmer, Helmut Ritter, Jenz Schlüter, Michael Schulz, Peter Büscher und Tobias Gärtner weiterhin im Tabellenmittelfeld.
Platz 3 festigten die IV. Herren in Kreisliga dank 4 glatten Erfolgen beim SV Empede/Himmelreich (9-2), SV Frielingen IV (9-2), TSV Horst (9-4) und gegen TSV Borussia Otternhagen (9-1). Mit Jörg Bade, Olaf Borgmann, Marc Schnittert, Rüdiger Grevsmühl, Abo Akbari und Jürgen Adamowitsch waren alle Spieler an den Punkten beteiligt.
Gewaltig sind die Unterschiede der Teams in der Kreisliga-Parallelstaffel. Nach klaren Pleiten gegen den SV Frielingen III und SC Steinhude mit jeweils 1-9 konzentrieren sich die V. Herren auf das Match gegen den TSV Klein Heidorn II. Einen Sieg vorausgesetzt, könnten Norbert Barnert, Manfred Bleidistel, Yannick Rath, Ralf Mespelt, Abdullah Masoud und Stefan Barbara der Abstieg noch vermieden.
Ihrer Form der Hinserie laufen die VI. Herren in der 2. Kreisklasse deutlich hinterher. Lediglich Andreas Gundlack (9-0 Siege) bot bei den Niederlagen beim TSV Havelse VI (2-9) und MTV Meyenfeld (3-9) erfolgreich Paroli. Gegen den TuS Wunstorf (9-6), TTT Nord Garbsen VI (9-0) und MTV Großenheidorn III (8-8) konnten Sven Hüfner, Timo Heyde, Gottfried Fiedler, Thomas Kusche, Timm Büngel, Philipp Grzemba und Philip Zerner Platz 4 verteidigen.
Bei der internen Rangliste des Vereins siegte im Februar Manfred Ephan vor Christian Bauch und Nils Neumann. In der Gesamtwertung verteidigte Manfred Ephan die Führung vor Nils Bleidistel und Christian Bauch.