04.10.2011 Finn Lennart Bork führt Jungenteam an die Tabellenspitze

Als einzige Mannschaft bei den Jugendlichen konnten die Jungen in der Kreisliga nach 3 Siegen die Tabellenführung übernehmen. In der 13er-Staffel siegten Jonas Eberhardt, Finn Lennart Bork, Joshua Borgmann, Till Politz und Vincent Bardenhagen beim Mühlenberger SV (7-5), gegen MTV Groß-Buchholz (7-1) und TTC Kolenfeld (7-2). Finn Lennart Bork blieb in allen 9 Partien unbesiegt und stellte seine Extra-Klasse deutlich unter Beweis.

In der Bezirksoberliga mussten die I. Damen zum Saisonauftakt zweimal mit Ersatz antreten. Beim 6-8 gegen Aufsteiger TTC Erichshof ging das prompt schief. Beim Tabellenletzten, dem SV Frielingen II konnte das beim 8-6 Erfolg gerade so kompensiert werden. Sabine Politz glänzte mit 3 Siegen gegen Erichshof, Heidi Wilkening war dreimal in Frielingen siegreich.
Großkampftage standen für die II. Damen in der Kreisliga gegen Schneeren auf dem Programm.Einer 1-7 Pleite gegen die IV. Vertretung folgte ein 7-3 Sieg gegen Schneeren V. Mit Gudrun Laqua, Gisela Neumann, Marion Schlüter, Birgit Grzemba waren alle Spielerinnen erfolgreich.
Chancenlos waren Bokeloh´s I. Herren zum Saisonstart in der Bezirksoberliga. Beim Meisterschaftsmitfavoriten, dem TuS Bothfeld zog sich das Sextett noch achtbar aus der Affäre. Am Ende siegte der Gastgeber mit 9-5. Das Doppel Manfred Ephan / Maik Ringewald, Nils Bleidistel, Manfred Ephan, Andreas Kaiser und Matthias Bauch waren in den Einzeln siegreich. Krankheitsbedingt musste das Team bei den deutlichen Schlappen beim SV Altenhagen (2-9) und der TSG Ahlten (1-9) auf Andreas Kaiser verzichten. Erstmalig Bezirksoberligaluft durften die Ersatzspieler Helmut Ritter und Tobias Gärtner schnuppern. Nils Bleidistel, Matthias Bauch und beide zusammen im Doppel konnten das komplette Desaster vermeiden.
Zum Saisonauftakt der 2. Bezirksklasse trafen die II. und III. Mannschaft aufeinander. Die III. Vertretung ging leicht favorisiert in das mit Spannung erwartete Treffen. Doch die II. Vertretung ging schnell durch die Erfolge von Jenz Schlüter / Tobias Gärtner und Peter Büscher / Abo Akbari in den Doppeln sowie Helmut Ritter, Jenz Schlüter, Tobias Gärtner und Abo Akbari mit 6-3 in Führung. Das Doppel Bernd Axmann / Heiko Malina, Bernd Axmann und Olaf Borgmann sorgten für die Gegenpunkte. Bernd Axmann, Heiko Malina und Rolf Schröder glichen zum 6-6 aus; Tobias Gärtner, Sven Hüfner und Abo Akbari und das Spitzendoppel Axmann / Malina sorgten letztlich für das gerechte 8-8 Unentschieden. In einer weiteren Begegnung überraschte die II. den TSV Klein Heidorn und siegte mit 9-6. Alle vier 5-Satz-Begegnungen (davon 3 in der Verlängerung) konnte das Team gewinnen und somit trotz negativem Satz- und Ballverhältnis die Partie für sich entscheiden. Jenz Schlüter blieb unbesiegt. Gegen Meisterschaftsfavorit und Aufsteiger MTV Großenheidorn hielt das Team beim 5-9 die Niederlage in Grenzen. Besonders im oberen Paarkreuz behielten die Ex-Bokeloher Nils Neumann und Matthias Grosche deutlich die Oberhand. Ansonsten war die Begegnung völlig ausgeglichen. Die Doppel Helmut Ritter / Jörg Hüfner Peter Büscher / Abo Akbari sowie Tobias Gärtner, Abo Akbari und Peter Büscher waren erfolgreich.
Die IV. Herren haben in der Kreisliga mit Sieg, Unentschieden und Niederlage gleich das komplette Punktepalette abgegrast. Beim TSV Klein Heidorn II (9-4), beim SC Steinhude (8-8) und gegen SV Wacker Osterwald II (3-9) wurden gleich die Weichen Richtung Mittelfeld gestellt. Andreas Gundlack (3), Jörg Bade (4) Marc Schnittert (2), Cedric Knoche (3), Rüdiger Grevsmühl (2) und Yannik Rath (2) zeigten sich für die Punktgewinne verantwortlich. Im Pokal kam bereits das Aus in Runde 1. Beim Badenstedter SC V unterlag das Team mit 5-8. Kapitän Andreas Gundlack glänzte mit 3 Erfolgen.
Die V. Herren verlor als Aufsteiger in der 1. Kreisklasse nur knapp mit 6-9 beim MTV Großenheidorn II. Bis zur 6-5 Führung durch Norbert Barnert / Manfred Bleidistel, Steffen Hildebrandt / Christopher Grzemba, Norbert Barnert, Christopher Grzemba, Steffen Hildebrandt und Manfred Bauch sah es nach einer Überraschung aus, doch dann lief nichts mehr zusammen.
Die neu gegründete VI. Mannschaft spielt in der 3. Kreisklasse. Hier sind nur 4 Akteure pro Mannschaft im Einsatz. Beim 3-7 gegen den MTV Meyenfeld kassierte das Team um Kapitän Achim Bode gleich eine Niederlage. Lediglich Nils Bode konnte beide Einzel und an der Seite vom Timo Heyde im Doppel siegen.
Bei der internen Rangliste des Vereins konnte Nils Bleidistel seine Siegesserie fortsetzen. Im September siegte er vor Manfred Ephan und Bernd Axmann. In der Gesamtwertung verteidigte Nils Bleidistel nach seinem 5. Sieg in Serie die Führung vor Manfred Ephan und Christian Bauch.

11.07.2011 Erfolgreiche Saison für Bokelohs TT-Teams

Mit dem erwarteten Platz 3 schlossen die I. Damen die Saison in der Bezirksoberliga ab. Zum Abschluss der Spielzeit verlor das Quartett beim TuS Seelze mit 5-8 und schlug Absteiger SC Hemmingen/Westerfeld 8-2. Gegen den Tabellenzweiten, den Lehrter SV sprang ein überraschendes 7-7 Unentschieden heraus. Mit 24-12 Punkten fehlten 4 Zähler zum Relegationsrang zwei, den der Lehrter SV zum nachträglichen Aufstieg in die Landesliga nutzte. Da das Team verletzungsbedingt einige Matches ohne Heidi Wilkening auskommen musste, kann Platz 3 durchaus als Erfolg angesehen werden. Mit Susanne Lönne, Sabine Politz, Heidi Wilkening und Sarah Schlüter schlossen alle Spielerinnen mit positivem Punktekonto ab. Im Halbfinale des Regionspokal der offenen Klasse unterlag das ersatzgeschwächte Team beim klassentieferen TTC Völksen unglücklich mit 5-6.

Mit 12-24 Punkten und Platz 8 schlossen die II. Damen ihre Kreisliga-Saison ab. Gudrun Laqua, Gisela Neumann, Marion Schlüter, Birgit Grzemba und Susanne Hüfner konnten nach zähmen Rückrundenstart mit 0-8 Punkte Siege gegen TV Mandelsloh (7-4) sowie TuS Gümmer VI (7-0) und TTT Nord Garbsen II (7-0) einfahren.
Mit 15-21 Punkten schafften die I. Herren als Aufsteiger überraschend locker den Klassenerhalt in der Bezirksoberliga. Mit Nils Bleidistel, Manfred Ephan, Andreas Kaiser, Christian Bauch, Matthias Bauch, Bernd Axmann und Heiko Malina konnten alle 7 Akteure überzeugen und jeweils wichtige Spielgewinne verbuchen. Einmal mehr tat sich Spitzenspieler Nils Bleidistel hervor, der maßgeblichen Anteil an Abschlussrang 6 hatte. Zum Saisonabschluss schlug das Team das Tabellenschlusslicht Badenstedter SC II mit 9-0 und unterlag Vizemeister TSG Ahlten (4-9), beim der TTSG Wennigsen (2-9) und dem SC Hemmingen/Westerfeld II (4-9). Im Regionspokal-Halbfinale musste das Sextett krankheitsbedingt auf Manfred Ephan verzichten und unterlag dem späteren Gewinner VfL Grasdorf II deutlich mit 3-8. Das Doppel Nils Bleidistel/Matthias Bauch sowie Nils Bleidistel und Andreas Kaiser in den Einzeln steuerten die Punkte bei.
Dramatisch verließ der Saisonabschluss in der 2. Bezirksklasse für die II. und III. Mannschaft. Stark präsentierte sich die III. Mannschaft. Nach einem überraschenden Punktgewinn beim Meister und Aufsteiger SV Frielingen III sicherten sich Tobias Gärtner, Helmut Ritter, Jörg Hüfner, Peter Büscher, Abo Akbari und Jürgen Adamowitsch mit Siegen gegen die Absteiger TSV Neustadt II (9-0) und TSV Bordenau (9-3) endgültig mit 16-20 Punkten und Platz 6 den Klassenerhalt. Nicht so erfreulich lief es für die II. Vertretung. Krankheitsbedingt musste das Team die halbe Rückrunde ohne ihre etatmäßige Nummer 3, Hartmut Schirmer auskommen; dies konnte nicht kompensiert werden. Einem 8-8 Unentschieden gegen Bordenau folgten Niederlagen beim TuS Gümmer IV (3-9) und gegen den TSV Poggenhagen (5-9). Durch überraschende Erfolge der Konkurrenz um Relegationsrang 8 trat das Unerwartete ein, und das Sextett musste mit 14-22 Zähler als Achter dieAusscheidungsspiele bestreiten. Hier waren die Vizemeister der Kreisliga in Bokeloh zu Gast. In zwei harten Begegnungen bezwang das Team den SV Frielingen IV mit 9-7 und den TSV Mühlenfeld mit 9-6. Besonders Spitzenspieler Maik Ringewald zeigte seine Klasse und gewann alle 4 Einzel. Auch der wieder genesene Hartmut Schirmer zeigte sich dreimal erfolgreich. Dank der Erfolge von Jenz Schlüter, Jörg Bade, Olaf Borgmann und Marc Schnittert konnte eine geschlossene Mannschaftsleistung den Abstieg vermeiden.
Auch wenn am Ende nur Platz 8 heraussprang; mit 10 Punkten Vorsprung auf Abstiegsplatz 9 haben die IV. Herren die Klasse in der Kreisliga deutlich gesichert.Zum Abschluss wurde der SV Wacker Osterwald II mit 9-7 bezwungen. Nach einem 5-7 Rückstand sicherten Yannic Rath, Norbert Barnert, Ersatzspieler Sven Hüfner sowie das Abschlussdoppel Rolf Schröder/Andreas Gundlack den überraschenden Erfolg über den Tabellendritten. Herausragend in der Rückserie waren das untere Paarkreuz mit Norbert Barnert und Rüdiger Grevsmühl sowie das Spitzendoppel Rolf Schröder/Andreas Gundlack.
Mit zwei Siegen und eine Niederlage konnten sich die V. Herren in der 2. Kreisklasse noch um einen Rang auf Platz 5 verbessern. Stefan Barbara, Timo Heyde, Sven Hüfner, Gottfried Fiedler, Thomas Kusche, Philip Grzemba und Nils Bode mussten waren beim TSV Klein Heidorn III (9-4) und gegen den TSV Luthe V (9-0) siegreich und unterlagen gegen den TSV Luthe III mit 4-9. Über die gesamte Rückserie blieb Sven Hüfner in allen seinen 11 Einzeln ungeschlagen.
Mit Platz zwei in der Kreisliga haben die I. Jungen das Optimum der abgelaufenen Saison herausgeholt. Hinter dem überlegenen Meister vom Mühlenberger SV (36-0 Punkte) konnten Cedric Knoche, Christopher Grzemba, Steffen Hildebrandt und Jonas Eberhardt mit zwei weiteren Erfolgen beim Post SV Hannover (7-2) und gegen den TTC Otze (7-2) sich mit 31-5 Punkten deutlich von den weiteren Plätzen absetzen.
Mit einem abschließenden 7-5 Erfolg beim TTV Kolenfeld II sicherten sich die II. Jungen in der 1. Kreisklasse Platz 6. Mit 16-4 Siegen wurde Finn Lennart Bork viertbester Akteur der ganzen Staffel. Auch Joshua Borgmann, Till Politz und Vincent Bardenhagen wussten zu überzeugen.
Bei der internen Rangliste des Vereins dominiert zurzeit Nils Bleidistel nach Belieben. Er war im April, Mai, Juni und beim Masters im Juli erfolgreich. Zweite Plätze gingen an Christian Bauch (2), Manfred Ephan und Bernd Axmann. Mit Bronze wurden Matthias Bauch (2), Manfred Ephan und Maik Ringewald dekoriert. In der Gesamtwertung übernahm Nils Bleidistel die Führung vor Manfred Ephan und Christian Bauch.

11.06.2011 TT-Auswahl erkickt sich erneut den Dorfpokal

Die Erfolgsstory der TT-Auswahl bei der nun 3.Ausgabe der Veranstaltung "Ein Dorf kickt" ging auch in 2011 mit einen Paukenschlag weiter: Die TT-Kicker holten sich erneut den begehrten Dorfcup und wurden ungeschlagen Sieger der Veranstaltung. Das einzige Gegentor kassierten sie im ersten Gruppenspiel gegen die Auswahl der Pioniere, welches am Ende 1:3 ausging. Die weiteren 2 Gruppenspiele, das Halbfinale und das Finale gewannen die TTler OHNE WEITERES GEGENTOR. Im Finale trafen sie erneut auf die Pioniere und gewannen dieses mit 3:0. Die TT-Mannschaft, die in jeder der 3 jüngsten Ein-Dorf-kickt-Veranstaltungen im Finale stand, bewies erneut, dass sie nicht nur mit dem Celluloidball umgehen kann, sondern auch im Fußball eine super Leistung bringen kann (Foto: Giebel).

11.03.2011 Geschlossene Mannschaftsleistung sichert I. Herren den Klassenerhalt

Kurs Platz 3 halten die I. Damen in der Bezirksoberliga. Gegen Tabellenführer Hannover 96 III war das Quartett beim 2-8 erwartungsgemäß chancenlos. Die Spiele gegen den SV Schlüsselburg (8-5) und beim TuS Gümmer II (8-4) konnte das Team auch ohne die verletzte Heidi Wilkening siegreich gestalten. Ersatzfrau Andrea Krimling sprang erfolgreich in die Bresche und konnte gemeinsam mit Susanne Lönne, Sabine Politz und Sarah Schlüter punkten. Im Regionspokal der offenen Klasse erreichte das Team nach einem glatten 6-1 Erfolg gegen den TSV Krähenwinkel/Kaltenweide das Halbfinale.

Nach dem letztjährigen Aufstieg der I. Herren aus der Bezirksliga in die Bezirksoberliga wurdedas Team von allen Experten erwartungsgemäß als Abstiegskandidat gehandelt. Doch schon nach den ersten Duellen wurde den Gegnern klar, dass man die Bokeloher nicht unterschätzen darf. Auch den Zuschauer wird immer viel geboten – klare Ergebnisse sind Mangelware und Spannung ist fast immer garantiert. Gegen die Mitkonkurrenten vom SV Altenhagen I und TSV Rethen bot sich dem Team die Möglichkeit den Klassenerhalt vorzeitig zu sichern. Wie gegen den Tabellendritten vom TuS Bothfeld gingen die Bokeloher auch gegen den SV Altenhagen I schnell mit 7-2 in Führung. Doch auch hier konterten die motivierten Gegner und kamen auf 7-7 ran. Heiko Malina glänzte und konnte mit seinem 2. Einzelerfolg zumindest das Unentschieden retten. Beim nächsten Heimspiel bot sich für das Team die Möglichkeit die schlechteste Saisonleistung inklusiver einer 4-9 Schlappe beim TSV Rethen Wiedergutmachung zu betreiben. Dies gelang dank einer starken Leistung der Positionen 3-6 eindrucksvoll. Andreas Kaiser, Christian Bauch, Matthias Bauch und Bernd Axmann bleiben im Einzel ungeschlagen und steuerten 7 Punkte bei. So konnte das Team einen 9-5 Erfolg und somit den Klassenerhalt feiern. Nils Bleidistel, Manfred Ephan, Andreas Kaiser, Christian Bauch, Matthias Bauch und Bernd Axmann und Heiko Malina bietet sich somit auch in der nächsten Saison die Möglichkeit sich in der Bezirkoberliga zu beweisen.
In der 2. Bezirksklasse liegen die II. und III. Mannschaft weiterhin Kopf an Kopf auf den Plätzen 6 und 7. Die II. (Maik Ringewald, Jenz Schlüter, Hartmut Schirmer, Jörg Bade, Olaf Borgmann und Marc Schnittert) bezwang den TSV Neustadt 9-5 und unterlag Tabellenführer SV Frielingen III mit 4-9. Die III. (Tobias Gärtner, Helmut Ritter, Jörg Hüfner, Peter Büscher, Abo Akbari und Jürgen Adamowitsch) musste sich den Spitzenteams vom TSV Poggenhagen (6-9) und TSV Klein Heidorn (7-9) nur knapp geschlagen geben.
Endgültig die Klasse gesichert haben die IV. Herren in der Kreisliga.Der TTT Nord Garbsen III wurde mit 9-5 bezwungen. Besonders zu überzeugen wussten Rüdiger Grevsmühl und Norbert Barnert im starken unteren Paarkreuz.
Nur auf Platz 6 der 8-Staffel liegen die V. Herren in der 2. Kreisklasse. Stefan Barbara, Timo Heyde, Sven Hüfner, Gottfried Fiedler, Thomas Kusche, Philip Grzemba und Nils Bode mussten beim TuS Wunstorf (2-9) und gegen den MTV Großenheidorn III (5-9) zwei weitere Niederlagen einstecken. Erfreulich zu erwähnen ist, dass Sven Hüfner weiterhin in den Einzeln ungeschlagen blieb.
Die III. Damen bleiben nach 4 Niederlagen gegen TSV Mühlenfeld (4-7), TSV Schneeren V (4-7), TV Mandelsloh II (3-7) und TSV Mesmerode (1-7) weiterhin auf Platz 9 der Tabelle hängen. Mit Gudrun Laqua, Gisela Neumann, Marion Schlüter, Birgit Grzemba und Susanne Hüfner konnten allerdings alle Damen einen Teil ihrer Spiele siegreich gestalten.
Mit 27-5 Punkten halten die I. Jungen in der Kreisliga weiterhin Kurs auf Platz 2. Einem enttäuschenden 6-6 gegen den MTV Groß-Buchholz folgte die ernüchternde 1-7 Schlappe beim Meister vom Mühlenberger SV. Hier konnte neben dem Punktgewinn durch Cedric Knoche lediglich noch ein Satzgewinn verbucht werden. Zwischen Meister und Vizemeister bestand so mit mehr als ein Klassenunterschied. Gut erholt zeigten sich Cedric Knoche, Christopher Grzemba, Steffen Hildebrandt und Jonas Eberhardt bei den Erfolgen gegen den FC Bennigsen (7-3) und beim TuS Seelze (7-1).
Mit drei Siegen in Folgen konnte sich die II. Jungen in der 1. Kreisklasse ins Mittelfeld vorarbeiten. Der SV Velber II (7-2), TuS Seelze II (7-3) und TSV Horst II (7-0) wurden glatt bezwungen. Finn Lennart Bork und Joshua Borgmann gehören weiterhin zu den besten Spielern der Staffel.
Bei der internen Rangliste des Vereins siegte im Februar Christian Bauch vorManfred Ephan und Nils Bleidistel. Im März revanchierte sich Manfred Ephan und gewann vor Christian Bauch und Heiko Malina. In der Gesamtwertung verteidigte Manfred Ephan die Führung vor Christian Bauch und Nils Bleidistel.

08.02.2011 Rolf Schröder führt IV. Herren aus dem „Abstiegs-Sumpf“

Gut aus der Winterpause sind die I. Damen in der Bezirksoberliga gekommen. Keine Probleme bereiteten die Spiele beim SV Frielingen II (8-4), SV Kirchweyhe II (8-3) und TSV Heiligenrode II (8-1) für Susanne Lönne, Sabine Politz, Heidi Wilkening und Sarah Schlüter. Einen Wehrmutstropfen bereitet allerdings die Verletzung von Heidi Wilkening, die sich einen Muskelfaserriss zuzog und vermutlich einige Spiele passen muss.

Weiter auf Erfolgkurs befinden sich auch die I. Herren in der Bezirksoberliga. Gegen den TuS Bothfeld (Hinspiel 3-9) glückte ein überraschendes 8-8 Unentschieden, und das obwohl das Team auf Christian Bauch verzichtete. In den Eingangsdoppeln wurden die Gäste förmlich überrannt. Sensationell der glatte 3-Satz-Sieg von Manfred Ephan / Andreas Kaiser gegen das bis dato ungeschlagene Bothfelder Spitzendoppel (11-0). Nils Bleidistel / Matthias Bauch sowie Bernd Axmann / Heiko Malina machte die 3-0 Führung perfekt. Nach Siegen von Andreas Kaiser, Matthias Bauch, Bernd Axmann und Heiko Malina zog das Sextett auf 7-2 davon und eine die Überraschung lag in der Luft. Doch dann schlug die routinierte Truppe aus Bothfeld zurück und ging mit 8-7 in Führung. Als dann im Abschlussdoppel Nils Bleidistel / Matthias Bauch in 0-2 Sätzen zurücklagen, sag alles danach aus, dass die kämpferische Leistung des Teams nicht belohnt werden sollte. Doch das Bokeloher Spitzendoppel steigerte sich Satz für Satz und brachte den Bothfeldern die 0-4-Doppel-Höchstrafe bei. Mit dem leistungsgerechten Remis konnten sich letztlich alle 12 Akteure anfreunden. Auch beim MTV Groß-Buchholz konnte sich die Mannschaft gegenüber dem 8-8 Remis im Hinspiel steigern. Erstmals trat der Tabellenneunte mit seinen chinesischen Routinier an, der sich gleich für 3 Punkte verantwortlich zeigte. Glück hatten die Bokeloher beim Doppelstart. Nils Bleidistel / Matthias Bauch sowie Christian Bauch / Bernd Axmann siegten in der Verlängerung des Entscheidungssatzes. Nils Bleidistel und Manfred Ephan bauten die Führung auf 4-1 aus, was dem Team die nötige Sicherheit verlieh. Die Führung wurde nicht mehr abgegeben und die Erfolge von Bernd Axmann, Christian Bauch, Matthias Bauch und wiederum dem oberen Paarkreuz, Nils Bleidistel und Manfred Ephan sicherten den 9-5 Erfolg.Ein dramatisches Match lieferten sich die II. und III. Herren in der 2. Bezirksklasse.Am Ende sprang ein 8-8 Remis heraus. Spitzenspieler Maik Ringwald glänzte mit 2 Einzelerfolgen sowie zweimal an der Seite von Jörg Bade. Auf Seiten die III. konnte Peter Büscher mit 3 Siegen überzeugen. In zwei weiteren Begegnungen setzte es für die II. ohne den weiterhin verletzten Jenz Schlüter in Klein Heidorn (1-9) und beim TTV Kolenfeld (5-9) unerwartet deutliche Schlappen. Auch die III. unterlag beim TuS Gümmer IV mit 4-9. Zwar waren mit Tobias Gärtner, Helmut Ritter, Jörg Hüfner, Peter Büscher, Abo Akbari und Jürgen Adamowitsch alle Spieler an Punktgewinnen beteiligt, doch das reichte längst nicht den Abstiegskandidaten in Bedrängnis zu bringen. Dass das Team weiterhin Angstgegner der Aufstiegskandidaten ist, bewiesen das Sextett gegen den Tabellenzweiten vom TSV Mariensee/Wulfelade II eindrucksvoll. Eine 4-0 Doppelbilanz legte den Grundstein zum 9-7 Erfolg. Beide Bokeloher Team haben somit mit 11-13 Punkten 4 Punkte Vorsprung vor Relegationsplatz 8.
Hellwach präsentierten sich die IV. Herren in der Kreisliga zum Start der Rückserie. Beim direkten Abstiegskonkurrenten TSV Havelse IV siegte das Sextett sicher mit 9-2, einer 2-9 Schlappe beim TSV Otternhagen folgte ein überraschender 9-6 Erfolg gegen den TSV Horst. Auch beim Tabellenschlusslicht SV Frielingen V behielt das Team mit 9-6 die Oberhand. Mit fünf Einzelsiegen und vier Erfolgen an der Seite von Andreas Gundlack war Rolf Schröder maßgeblich an den Punktgewinnen beteiligt. Auch Manfred Bleidistel, Yannik Rath, Rüdiger Grevsmühl und Norbert Barnert konnten wiederholt die Glückwünsche Ihrer Gegner entgegennehmen. Bei 6 Punkten Vorsprung sollte das Thema Abstieg sich endgültig erledigt haben.
Ihr Punktekonto (10-8) positiv gestalten konnten die V. Herren in der 2. Kreisklasse. Stefan Barbara, Timo Heyde, Sven Hüfner, Gottfried Fiedler, Thomas Kusche, Philip Grzemba und Nils Bode bezwangen den TSV Bordenau III mit 9-4 und den TK Berenbostel IV 9-2.
Weiterhin erfolgreich präsentieren sich die I. Jungen in der Kreisliga. Mit den Erfolgen gegen den TSV Höver (7-4), TK Berenbostel II (7-5) und TTK Großburgwedel (7-0) gelang der 12. Sieg in Serie. Mit Cedric Knoche blieb in allen 6 Einzelbegegnungen ungeschlagen.
Bei der internen Rangliste des Vereins siegte im Januar Nils Bleidistel vorManfred Ephan und Matthias Bauch. In der Gesamtwertung verteidigte Manfred Ephan die Führung vor Christian Bauch und Nils Bleidistel.