Platz 4 ist in greifbarer Nähe

Trotz Platz 11 in der Tageswertung rutschten die Damen der SG Bokeloh/Neustadt nur einen Platz in der Tabelle auf Rang fünf ab. Beim 3. Wettkampf in Güstrow ging das Team  gehandicapt an den Start. Scarlett Tegtmeier, die erstmalig im Regionalligateam starten wollte, musste 2 Tage vor dem Start wegen einer fiebrigen Erkältung absagen. Vanessa Rodewald, die eine Woche vorher am Zeh operiert  worden war und deshalb  pausieren wollte, entschloss sich darauf hin, für Scarlett einzuspringen. Sie  ließ  sich deshalb noch  kurz vor  der Abfahrt nach Güstrow die Fäden ziehen und hoffte auf einen schmerzfreien Wettkampf.

 

Am Wettkampftag war es  warm, aber schwül, was insbesondere Kathrin Kaindl  zugutekam, die die Wärme liebt. Nach dem  Schwimmen, einem 750 m Dreieckskurs im Inselsee, der zweimal zu bewältigen war und nur durch einen Landgang unterbrochen wurde, konnten sich Vanessa Rodewald, Katharina Grages und Marta Swiatlon auf den Plätzen zwei, drei und  fünfzehn bestens behaupten. Kathrin Kaindl folgte auf Platz 35 mit 3 Min. Rückstand auf Marta Swiatlon. Auf der 40 km langen Radstrecke, die als Wendepunkt Kurs zu absolvieren war, hatten alle Athletinnen mit den schlechten Straßenbedingungen – viele Löcher im Asphalt – zu kämpfen. Jede Unachtsamkeit hätte zum Sturz führen können. Leider konnten Vanessa, Katharina und Marta auf der sehr anspruchsvollen Radstrecke ihre gute Ausgangsposition nicht halten. Sie fielen alle ins Mittelfeld zurück. Lediglich Kathrin Kaindl, der Routinier des Teams, kam mit der Radstrecke besser klar und konnte ihren Schwimmrückstand zu den Teamkolleginnen Wett machen. Kurz  hintereinander wechselten  erst  Katharina, dann Katrin und Vanessa auf die 10 km Laufstrecke. Marta folgte mit etwas Rückstand. Kathrin Kaindl kam auch beim Laufen mit den Bedingungen am besten zu Recht. Nach 2:32:47 Stunden war sie als 24. sogar die Beste des Quartetts. Vanessa, die trotz der schmerzhaften Fußverletzung beherzt gelaufen ist, folgte auf Platz 31 (2:37:15).Auch  Katharina und Marta kämpften  um jeden Platz und kamen als 37. (2:39:38) und 43. (2:48:15) ins Ziel.   Beim letzten Wettkampf  am 22.08.2010  in Bad Zwischenahn über die Sprintdistanz, die den Jüngeren wie  Scarlett, Vanessa und Katharina besser liegt, soll  Platz 4 in der Gesamtwertung wieder erobert werden, zumal  die Mannschaft des TUS Holtenau Kiel nur einen Punkt Vorsprung hat.

tandler
Dorfbäckerei