Die SG Bokeloh/Neustadt kann sich in der Regionalliga behaupten

Beim letzten Wettkampf der Regionalliga in Bad Zwischenahn gingen die Damen in Bestbesetzung mit Scarlett Tegtmeier, Vanessa Rodewald, Katharina Grages und Kathrin Kaindel mit dem Ziel an den Start, Platz 4 in der Gesamtwertung zurückzuerobern. Nach 750 Metern Schwimmen im Bad Zwischenahner Meer war auch noch alles in Ordnung. Vanessa Rodewald stieg als Erste aus dem Wasser, gefolgt von Scarlett Tegtmeier auf Rang drei, Katharina Grages auf Platz fünf und Kathrin Kaindl auf Platz 29.

 

Auf der 27-Kilometer-Radstrecke hielten sich dann aber leider nicht alle Teams an das Windschattenverbot, so dass das Feld auseinander gerissen wurde. Vanessa und Katharina, die wie die anderen Teammitglieder fair fuhren, verloren daher den Anschluss an die Spitze und fielen ins Mittelfeld zurück. Kathrin Kaindl, die die Schnellste des Quartetts auf dem Rad war, konnte auf die beiden aufschließen, so dass Katharina als 24., Vanessa als 28. und Kathrin als 29. auf die Laufstrecke wechselten. Lediglich Scarlett konnte sich vorne behaupten und war Achte nach dem Radfahren. Beim abschließenden 5,4 km Lauf war Scarlett Tegtmeier mit der acht schnellsten Laufzeit die Beste des Teams und überquerte als Zehnte nach 01:27:22 Stunden die Ziellinie. Vanessa Rodewald (24./1:31:22), Kathrin Kaindl (25./1:31:25) und Katharina Grages (36./1:34:24) folgten. Das ergab in der Tageswertung Platz neun, so dass das Team in der Gesamtwertung mit 30 Wertungspunkten auf Platz 8 zurückfiel. Mit 27 Wertungspunkten hätten sie Platz 5 belegt. Das Team, zu dem auch noch Clara Sophia Ahrbecker und Marta Swiatlon gehören, hat zwar sein Ziel knapp verfehlt. Es wird im nächsten Jahr aber sicherlich zeigen, dass eine Platzierung unter den ersten fünf Mannschaften möglich ist.

Dorfbäckerei