Felix Mensching schwimmt mit den Fischen um die Wette

Beim 22. Fümmelsee Triathlon in Wolfenbüttel herrschte perfektes Triathlonwetter. Es gab Sonne statt und diverse Fische im See, die der erst 6-jährige Felix Mensching (Schüler D) bei seinem ersten Triathlon seines Lebens recht unheimlich fand. Er war deshalb froh, dass ihn seine Trainerin, Clara Sophia Ahrbecker, im Wasser begleitete. Nach 50 m Schwimmen, 1 km Radfahren und 200 m Laufen lief er schließlich als Dritter ins Ziel, wobei er beim Radfahren sogar die zweitbeste Zeit hatte. Diesen ersten Wettkampf wird Felix sicherlich nicht so schnell vergessen.

Auch Lasse Grießmann (Schüler C) konnte nach 100 m Schwimmen, 2,5 km Radfahren und 0,5 km Laufen erneut mit der Konkurrenz mithalten und wurde Vierter. Nur 5 Sekunden trennten ihn von Platz 3. Er konnte damit seine Führung in der Gesamtwertung nach 5 von 7 Wettkämpfen verteidigen. Auf Platz 8 folgte Richard Braun, der in der Serie erst zum 3. Mal gestartet ist. Bei den Schülern B war diesmal Louis Sprunk der beste Bokeloher. Insbesondere bei seiner bislang schwächsten Disziplin dem Radfahren konnte er überzeugen und finishte als Siebter. Auf den Plätzen 12 und 18 folgten Mattis Grießmann und Philipp Schmidt. Bei den Mädchen belegte Johanna Mensching über dieselbe Distanz einen guten 4. Platz, gefolgt von Lorena Braun auf Platz 8, die beim Radfahren mit ihrer pinken Badekappe ein Blickfang war. Fabio Hüfner (Schüler A), der wie immer beim Radfahren in Top Form war, wurde nach 400 m Schwimmen, 10 km Radfahren und 2 km Laufen Fünfter. In der Gesamtwertung ist er nun mehr Zweiter.