Zwei Landesmeistertitel für TSV-Athleten

Beim vierten der fünf Wertungsrennen der Landesliga ging es in Stuhr erstmals über die olympische Distanz (1,5 km ‑ 40 km ‑ 10km) und das TSV‑Quintett belegte in der Tageswertung einen guten 8. Platz unter den 38 Teams. Nur in Bokeloh war das Team besser. Rang sieben in der Gesamtwertung konnte verteidigt werden.

Nicht nur Bester des Teams sondern Bester der Landesliga war Sven Weber. Nach dem Schwimmen und dem Radfahren wechselte er noch dicht hinter dem späteren Sieger der offenen Wertung, Christian Hörper auf die 2,5 km lange Laufstrecke, die viermal zu absolvieren war. Auf der 2. Runde bekam er dann Magenkrämpfe und musste zeitweise gehen, so er in seinem Lauf von zwei Konkurrenten überholt wurde. Im zweiten Lauf war dann noch ein Athlet schneller als Sven, so dass er in der offenen Wertung Fünfter wurde. Nach zwei 2. Plätzen in Bokeloh und Hannover war er diesmal jedoch Schnellster der Landesliga und siegte in 1:59:00 Std. knapp vor Dag Störmer aus Hildesheim. In der gleichzeitig ausgetragenen Landesmeisterschaft über die olympische Distanz holte er sich den Titel in der Altersklasse M 30. In der selben Altersklasse wurde Sascha Sokolowski hinter Sven nach 2:05:48 Std. Vizemeister, Neunter in der Landesligawertung und 18. in der offenen Wertung. Das Team wurde komplettiert durch Bastian Käter in 2:17:26 Std. 80. der Landesliga und 12. in der TM 40 Wertung, Arne Frank (95./14. TM 35/2:19:06), Heinz Haeger (105./12. TM 50/2:19:35) und Michael Griese (115./18. TM 35/2:20:28).

Nur kurz hinter Michael kam Jennifer Göing nach 2:21:10 Std ins Ziel. Nach dem Radfahren war sie noch Dreizehnte der offenen Wertung. Mit der sechs‑schnellsten Laufzeit konnte sie sich aber bis auf Platz 7 vorarbeiten und finishte als Dritte in der Landesliga. Damit ist sie Landesmeisterin in der Altersklasse TW 25. Julia Dreyer wurde nach 2:27:04 Std. 20. der offenen Wertung und Fünfte in der Altersklasse TW 20.

Hessing