Schlamm kann Bokeloher Triathleten nicht stoppen

Der letzte Wettkampf der Regionalliga Nord am Inselsell in Güstrow wurde durch den seit Tagen aufgeweichten Untergrund der Wechselzone und der Laufstrecke teilweise zu einer feuchten und schmutzigen Veranstaltung. Trotzdem setzten die Regionalliga-Neulinge aus Bokeloh ein erneutes Achtungszeichen und wurden punktgleich mit den Triabolos aus Hamburg hinter Rostock zweiter der Tageswertung und sicherten sich damit in der Gesamtwertung als Aufsteiger einen hervorragenden 4. Platz unter insgesamt 20 Mannschaften.

 

Nach 2 Runden Schwimmen (1500m) im Inselsee mit dazwischen liegendem Landgang kam Sven Weber als Vierter aus dem Wasser, gefolgt von Daniel Kranz (7.),Falco Tegtmeier (13.), Henrik Scharf (14.) und Marc-Andre Hages auf Platz 15.Beim Radfahren konnte sich Sven dann von seinen Vereinskameraden deutlich absetzen und wechselte als Dritter auf die Laufstrecke. Auf dem aufgeweichten Laufparcour knickte er in einer Pfütze um, verlor seinen Laufrhythmus und musste schließlich auf der 2. Laufrunde  Ulf Bartels aus Wolfenbüttel vorbeiziehen lassen. Als bester Bokeloher kam er  in 1:56:50 Std. als Vierter ins Ziel. Dahinter lieferten sich Daniel Kranz (12./1:58:53) und Falco Tegtmeier (13./1:58:54) ein packendes internes Duell. Nach dem Schwimmen hatte Daniel noch über 1 Min. Vorsprung, nach dem Radfahren betrug der Vorsprung nur noch wenige Sekunden und am Schluss liefen beide fast zeitgleich ins Ziel. Komplettiert wurde das Team durch Marc-Andre (33./2:04:36), der auf der Laufstrecke fast 2. Min. auf Henrik Scharf (37./2:04:36) gutmachen konnte.

Auch die Damen konnten ihre Klasse erneut beweisen. Nach dem Schwimmen kamen Scarlett Tegtmeier, Vanessa Rodewald und Marta Swiatlon dicht hintereinander ganz vorne aus dem Inselsee. Lediglich Jennifer Göing musste abreißen lassen und hatte auf Platz 20 einen Rückstand von über 4 Min. auf ihre Vereinskolleginnen. Beim Radfahren konnte sie dann aber bereits 2 Min. gutmachen. Am Schnellsten war  Scarlett, die als Zweite auf die  Laufstrecke wechselte. Beim Laufen musste sie aber drei Gegnerinnen passieren lassen und überquerte schließlich in hervorragenden 2:17:35 Std. die Ziellinie. Nur 24 Sekunden trennten sie von Platz 3. Jennifer, die beim Laufen nur 18 Sek. langsamer war als Scarlett, konnte weitere Plätze gutmachen und kam als 17. in 2:25:52 Std. ins Ziel. Vanessa Rodewald, die erstmalig in diesem Jahr am Start war, konnte ebenfalls überzeugen und belegte in 2:30:10 Std. Platz 22, gefolgt von Marta in 2:35:19 Std. auf Platz 31.Die drei besten Platzierungen ergaben 44 Platzierungspunkte. Die drei Bokeloherinnen sicherten sich damit einen herausragenden 3.  Platz in der Tageswertung und Platz 4 in der Gesamtwertung. Eine tolle Leistung beider Teams.