Region zeichnet engagierte Wunstorfer aus

Schiedsmann Friedhelm Selke, Triathlonchef Heinz Wellmann und die Stadtfeuerwehr haben sich ehrenamtlich hervorgetan

Auszüge aus der Leinezeitung vom 21.01.2019, geschrieben von Rita Nandy

 

Wunstorf/Hannover. Was wäre Wunstorf ohne seine ehrenamtlichen Helfer? Sie schlichten Streitigkeiten, organisieren einen über die Stadtgrenzen hinaus bekannten Triathlon und sind im Notfall rund um die Uhr im Einsatz. Einmal im Jahr lädt die Region Hannover diese Stützen der Gesellschaft ins Haus der Region ein, um sie während des Festakts „Ehrenamt – Engagement im Fokus“ zu ehren. 

Die stellvertretende Regionspräsidentin Michaela Michalowitz würdigte am Freitag 38 Ehrenamtliche für ihren selbstlosen Einsatz. Dazu zählte auch Heinz Wellmann.

[...]

Der Triathlonchef

Wellmann war 1999 Mitbegründer der Triathlonsparte im TSV Bokeloh, die er seitdem leitet. Als Cheforganisator gewinnt er jährlich bis zu 800 Sportler aus ganz Niedersachsen für den Triathlon in Bokeloh. Mit seinem Team bereitet er die Veranstaltung vor, und er moderiert sie. Damit die Triathleten auch künftig ihre Bahnen ziehen können, setzt er sich als stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins Freibad Bokeloh für den Erhalt des Bades ein. Er engagiert sich zudem für die Jugendarbeit. Ihm sei es zu verdanken, dass die niedersächsischen Jugendmeisterschaften viele Jahre lang in Bokeloh ausgetragen worden waren, schreibt die Region.