Daniel Kranz in bestechender Form

Daniel Kranz, der in der Landesliga für den TSV Bokeloh nicht starten darf, da er per Zweitstartrecht im Bundesliga Team von Hannover 96 startet, hat beim Wasserstadt Limmer Triathlon in Hannover nach der schnellsten Schwimm‑ und Radzeit und der zweitschnellsten Laufzeit über 5 km die offene Wertung des Sprinttriathlons in 53:57 Minuten gewonnen. Komplettiert wurde der Bokeloher Erfolg durch Jennifer Goeing, die bislang Handball gespielt hat und erst seit dem laufenden Jahr mit den Triathleten trainiert. Sie hat bei ihrem ersten Wettkampf beim Volkstriathlon einen beachtlichen 2. Platz belegt. Großes Pech hingegen hatten erneut die Bokeloher Männer in der Landesliga Wertung. Die ersten fünf TSV‑Athleten Sven Weber (4./56:27), Timo Piatczyc (17./58:00), Maurice Bruns (29./58:43), Lukas Piatczyc (31./58:58) und Moritz Weber (33./59:04) hätten mit 114 Punkten locker Platz 2 der Tageswertung belegt. In der Landesliga Wertung zählen jedoch die disqualifizierten Starter mit und werden mit den Besten zum Quintett aufgefüllt. Weil Markus Piatczyc wegen Überfahrens der Mittellinie disqualifiziert und auf den letzten Platz gesetzt wurde, fiel Moritz Weber aus der Wertung raus und statt dessen wurde Markus Piatczyc mit 231 Punkten berücksichtigt, so dass die Mannschaft mit 312 Punkten auf Platz 6 zurückfiel. In der Gesamtwertung belegen die Männer nach 2 Wettkämpfen nun Platz 7 der 30 Mannschaften.

Mehr Glück und Erfolg hingegen hatten die Damen des TSV Bokeloh, die zusammen mit den Damen aus Neustadt eine Startgemeinschaft bilden und in dieser Saison erstmalig in der Regionalliga startberechtigt sind. Beim ersten Rennen der Saison in Bergedorf belegten sie unter 13 Teams einen beachtlichen siebten Platz. Nach dem Schwimmen (1,5 km) im 18 Grad kalten See wechselte Vanessa Rodewald sogar mit der zweitschnellsten Schwimmzeit auf die 40‑Kilometer Radstrecke, gefolgt von Katharina Grages auf Platz 6, Kathrin Kaindl auf Platz 35 und Marta Swiathlon. Bei 30 Grad in der Sonne und kaum Schatten war Kathrin Kaindl dann zwar sowohl beim Radfahren als beim 10‑Kilometerlauf die Schnellste der SG Bokeloh/Neustadt, Vanessa Rodewald konnte sie jedoch nicht mehr einholen. Am Schluss war Vanessa Rodewald in 02:32:56 Stunden und Platz 20 die Beste des Teams. Es folgten Kathrin Kaindl (2:33:03) auf Platz 22, Katharina Grages (2:36:03) auf Platz 24 und Marta Swiathlon (2:46:28) auf Platz 40.