Clara Sophia Ahrbecker und Scarlett Tegtmeier überzeugen beim Saisonfinale in Hannover

 

Über die Sprintdistanz von 750 Metern Schwimmen, 20 Kilometern Radfahren und fünf Kilometern Laufen belegte Clara Sophia Ahrbecker bei den Deutschen Meisterschaften der U 23 in Hannover beim Maschsee – Triathlon einen guten 17. Platz in 1:06:18 Stunden. Von der Siegerin, der deutschen Weltmeisterin Sophia Saller (U23) und der Juniorenweltmeisterin Laura Lindemann, trennten sie zwar 5 bzw. 3,5 Minuten, da neben diesen beiden Athletinnen jedoch die besten Athletinnen aus ganz Deutschland am Start waren, die zum größten Teil auf einem ganz anderen Niveau trainieren, eine tolle Leistung .Ihr Ziel in diesem Top – Feld nicht Letzte zu werden, ist ihr insbesondere durch eine gute Laufleistung gelungen.

Starkes Finale

 

Beim letzten Wettkampf der 2. Bundesliga in Grimma sorgten die Bokeloherinnen für die Sensation. Als Aufsteiger sicherten sie sich Platz eins in der Tageswertung und kletterten in der Tabelle von Platz sieben auf Rang vier. Eine tolle Leistung der jungen Damen, die sich von Wettkampf zu Wettkampf gesteigert und in Grimma mit 22 Platzierungspunkten überlegen vor den Damen des Kaifu Tri-Team Hamburg gewonnen haben.

Koroni